Häufig gestelle Fragen - Technische Umstellung

Sicherheitsverfahren

Die wichtigsten Fragen und Antworten zur technischen Umstellung unserer Verbundpartner haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Ich erhalte die Aufforderung meine App „VR-SecureSIGN“ in die App „VR-SecureGo“ umzustellen, was muss ich genau tun?

Die TAN-App „VR-SecureSIGN“ kann nach der technischen Umstellung nicht mehr genutzt werden. Sie wird abgelöst durch die TAN-App „VR-SecureGo“. Falls Sie das TAN-Verfahren „VR-SecureSIGN“ nutzen, installieren Sie bitte ab dem 08.07.2019 die TAN-App „VR-SecureGo“ über Ihren jeweiligen Store auf Ihrem Smartphone und richten diese gemäß der folgenden Anleitung ein:

Anleitung Installation VR-SecureGo

Bei der Umstellung der App war ich zu schnell, was kann ich tun?

Bitte installieren Sie die App „VR-SeucreGo“ und schließen Sie die App. Danach wechseln Sie bitte im Online-Banking in den Bereich "Banking > Service > TAN-Verwaltung". Hier finden Sie eine Zeile, die Ihren Smartphone-Herstellernamen enthält, dort klicken Sie bitte direkt auf den Button „bestellen“, Sie erhalten den Freischaltcode angezeigt. Öffnen Sie die App „VR-SecureGo“ wieder und geben Sie den Freischaltcode dort ein.

Ich erhalte einen Fehlercode bei der Installation/Nutzung der VR-SecureGo App? Was bedeutet der Fehlercode?

  • Code 303 – Neuinstallation VR-SecureGo
    Wird die App VR-SecureGo nach einer Ersteinrichtung gelöscht und wieder neu installiert, werden bei bestimmten Android-Geräten nicht alle Daten im Betriebssystem des Smartphones gelöscht. Bitte gehen Sie in die App-Einstellungen Ihres Betriebssystems und führen den Punkt „Alle Daten und Cache löschen“ aus.
  • Code 400 – Verbindungsfehler
    Bitte stellen Sie sicher, dass immer eine gute Mobilfunkverbindung (3G, LTE, mind. UMTS) oder ein vertrauenswürdiger WLAN-Zugang vorliegt und die aktuelle Version der VR-SecureGo App installiert ist.
  • Code 401 – Zertifikatsfehler
    Bitte installieren Sie die neueste App-Version.
  • Code 402 – Ungültige Antwort vom Server
    Verbindungsfehler, siehe hierzu Code 400.
  • Code 404
    Der Server kann innerhalb einer festgelegten Zeit nicht erreicht werden, beispielsweise weil der Server nicht erreichbar ist oder weil es ein Problem mit der Internetverbindung gibt, siehe hierzu Code 400.
  • Code 501
    Ihre Registrierung wurde noch nicht komplett abgeschlossen. Bitte registrieren Sie sich erneut.
  • Code 731
    Der Freischaltcode ist nicht mehr gültig. Die VR-SecureGo App muss neu registriert werden. ODER: Das TAN-Verfahren ist gesperrt.

Ich sehe bei der Nutzung meines Sm@rtTAN-Lesers nicht den quadratischen Farbcode. Was muss ich tun?

In dem einzelnen Auftrag finden Sie unter dem Button „+“ Ihren gewohnten Farbcode wieder.

Damit Sie dauerhaft Ihren Farbcode angezeigt bekommen, wechseln Sie bitte in den Bereich „Banking > Service > My eBanking“


Hier wählen Sie bitte den Bereich „Individuelle TAN-Eingabe für Sm@rt-TAN plus festlegen“ und setzen einen Punkt bei „TAN-Eingabe durch Farbcode-Erkennung (Sm@rt-TAN photo). Durch Speichern wird Ihnen zukünftig wieder der Farbcode angezeigt.

Ich habe mein TAN-Verfahren gesperrt. Was muss ich tun?

Bei dreimaliger falscher TAN-Eingabe können Sie sich demnächst selbst entsperren:

  • Bei den TAN-Verfahren „VR-SecureGo“ oder „mobileTAN“ erhalten Sie automatisch einen Freischaltcode mit der Post. Die Entsperrung nehmen Sie nach dem Erhalt des Schreibens in der Online-Filiale unter „Banking > Service > TAN-Verwaltung“ vor.
  • Bei Nutzung eines Sm@rt-TAN-Lesers helfen wir Ihnen gerne, damit Sie wieder TANs erzeugen können. Bitte rufen Sie die ServiceHotline der VR-Dienste eG unter der Rufnummer 02825 5399-22 (montags bis freitags von 08:30 Uhr bis 17:00 Uhr / donnerstags von 08:30 Uhr bis 18:00 Uhr) an.

Ich habe die falsche PIN eingegeben und bin gesperrt. Wie kann ich wieder das Online-Banking nutzen?

Bei der Eingabe einer falschen PIN ist der Zugang nach drei Fehlversuchen gesperrt. Auch hierbei können Sie sich demnächst selbst entsperren. Eine Entsperrung durch die Bank ist nicht mehr möglich.

  • Von der 4. bis zur 8. Fehleingabe besteht für Sie die Möglichkeit, sich durch die Eingabe der korrekten PIN und einer gültigen TAN selbst zu entsperren. Dies setzt ein freigeschaltetes TAN-Verfahren voraus.
  • Ab der 9. Fehleingabe wird Ihnen automatisch eine neue Start-PIN zugesandt. Nach Erhalt der Start-PIN können Sie sich eine neue PIN für das Online-Banking vergeben.

Ich erzeuge meine TAN immer manuell mit meinem Lesegerät. Hat sich etwas geändert?

Ja, es gibt nun eine neue Eingabelogik.

Bei der manuellen TAN-Erstellung mit Ihrem Sm@rt-TAN-Leser ändern sich die einzugebenden Werte. Sie haben bei der Empfänger-IBAN bislang die Ziffern, die Ihnen am Bildschirm angezeigt wurden, in Ihren TAN-Leser eingegeben. Zukünftig ist die Eingabe der mit „x“ markierten Stellen der Empfänger-IBAN erforderlich.

Beispiel für die TAN-Eingabe durch manuelle Erstellung:

  1. Stecken Sie Ihre Chipkarte in den TAN-Generator. Je nach Gerät drücken Sie entweder die „TAN-Taste“ oder drücken „Menü“ und wählen den Menüpunkt „1 - TAN manuell“.
  2. Geben Sie den am Bildschirm angezeigten Start-Code ein und drücken Sie „OK“.
  3. Prüfen Sie die Anzeige auf dem Leserdisplay und drücken Sie „OK“.
  4. Geben Sie von der am Bildschirm angezeigten IBAN (z.B. DExx123456789012xxxx) nur die mit „x“ markierten Werte (z.B. von der Rechnung) in den TAN-Leser ein. Bestätigen Sie die Eingabe anschließend mit „OK“.
  5. Geben Sie den Betrag ein und bestätigen mit „OK“.
  6. Geben Sie die TAN im Banking ein und klicken Sie auf „Ausführen“.


Unser Tipp: Deutlich mehr Komfort erhalten Sie mit unseren optischen TAN-Verfahren. Insbesondere das neue Verfahren Sm@rt-TAN photo ist sehr einfach und zuverlässig zu bedienen.

Senden Sie uns eine Nachricht

Bitte geben Sie die Bankleitzahl Ihrer Volksbank ein - diese finden Sie auf Ihrer VR-BankCard oder Ihrem Kontoauszug.


Mit dem Absenden Ihrer Anfrage erklären Sie sich mit der Erfassung, Speicherung und Verwendung Ihrer angegebenen Daten zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage einverstanden (Datenschutzerklärung und Widerrufshinweise).

Ihr direkter Kontakt

Service-Zeiten:

Montag bis Freitag
von 08:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Donnerstag
von 08:30 Uhr bis 18:00 Uhr

Service-Hotline

Bitte geben Sie die Bankleitzahl Ihrer Volksbank ein - diese finden Sie auf Ihrer VR-BankCard oder Ihrem Kontoauszug.