FAQ - Häufig gestellte Fragen

Sicherheitsverfahren

Sollte Ihre Frage nicht beantwortet werden, so schicken Sie uns bitte eine Nachricht. Wir werden uns mit Ihnen in Verbindung setzen und auch die Liste der FAQ´s aktualisieren. Nachricht schicken

Wie kann ich meinen HBCI-Chipkartenleser von Reiner SCT aktualisieren?

Mit einem Firmwareupdate können Sie Ihren HBCI-Chipkartenleser immer auf dem neusten Stand halten. Gehen Sie dazu wie folgt vor:

  • cyberJack Gerätemanager starten
  • den Reiter "Aktualisierung" anklicken und anschließend auf
  • "Prüfe auf neue Versionen" klicken
  • falls ein Update vorliegt auf "weiter" klicken

Update HBCI-Chipkartenleser

Bitte beachten Sie bei dem Updatevorgang die Anzeigen auf Ihrem Bildschirm und Ihrem Chipkartenleser, denn Sie müssen ggf. einzelne Aktionen mit der Taste "OK" auf Ihrem Chipkartenleser bestätigen.

Und wenn Sie schon gerade dabei sind Ihr System zu aktualisieren sollten Sie auch die Modulverwaltung überprüfen. Mit Secoder 2 erhalten Sie ein kostenloses Update auf die neuste Chipkartenleser-Sicherheitstechnologie.

Das kostenlose Firmwareupdate für Ihren Secoder-Chipkartenleser aus dem Hause der Firma Reiner SCT beinhaltet ein zertifiziertes Secoder 2.2-Funktionsmodul nach dem aktuellsten Sicherheitsstandard der deutschen Kreditwirtschaft. Dieses Funktionsmodul ist vergleichbar mit einer Firewall für Ihren Chipkartenleser und ihre Chipkarte. Diese Firewall lässt für Signatur- und Bankkarten, die von Banken ausgegeben werden, die Eingabe der Karten-PIN nur an der Tastatur des Chipkartenlesers zu. Folgende, eventuell bisher genutzte Funktionen sind zum Schutz vor Hackernangriffen nach der Firmwareaktualisierung deshalb nicht mehr nutzbar:

  • Eingabe der Karten-PIN an der Tastatur Ihres Computers
  • Speicherung der Karten-PIN in der Software-Anwendung

Die Firmwareaktualisierung kann nicht mehr rückgängig gemacht werden. Sollten Sie eine der oben genannten sicherheitskritischen Funktionen nutzen, dann empfehlen wir Ihnen, vor einer Aktualisierung des Chipkartenlesers zu klären, wie Sie zum Beispiel in Ihrer Software-Anwendung die PIN-Eingabe direkt am Chipkartenleser ermöglichen können.

„What you see is what you sign"

Der Secoder 2, die neueste Generation der Chipkartenleser, vereint noch mehr Anwendungsbereiche, die vor allem die Signaturfunktionalitäten betreffen. Ein wesentlicher Vorteil für den Anwender liegt hier in der Visualisierung der zu signierenden Daten. Sie bekommt via Display genau die Daten angezeigt, die auch übertragen bzw. signiert werden. Eine Manipulation z. B. eines Überweisungsauftrags wird von ihnen erkannt, da im Display ein vermeintlich falscher Betrag oder eine falsche Kontonummer angezeigt wird und sie die Transaktion sofort abrechen können.

Jetzt den aktuellen Reiner SCT Chipkartenleser online bestellen

Wie kann ich meine Handynummer für mobileTAN ändern?

Ihre Handynummer hat sich geändert oder Sie wollen die SMS mit Ihren TANs auf eine andere Handynummer geschickt bekommen?

Eine Änderung der Rufnummer ist nicht möglich. Nutzen Sie die Möglichkeit und steigen jetzt kostenlos auf VR-SecureSIGN um. Bei Detailfragen wenden Sie sich bitte an Ihren Kundenberater der Volksbank.

VR-Kennung oder Alias, womit melde ich mich "richtig" an?

In der Online-Filiale (Internet-Banking) können Sie sich entweder mit Ihrer VR-Kennung oder mit Ihrem Alias anmelden. Beide Zugangsdaten sind in Verbindung mit Ihrer PIN gleichwertige Anmeldungsmöglichkeiten - der Alias ist dadurch, dass Sie ihn selber bestimmen können, jedoch einfacher zu merken.

Bei der Einrichtung der VR-Kennung in einem Zahlungsverkehrsprogramm geben Sie bitte immer die VR-Kennung (NICHT den Alias) in den Bankverbindungsdaten in dem Feld "Kundennummer" und "VR-Kennung/Konto-Nr." ein. Tragen Sie hier bitte die vollständige VR-Kennung mit den Buchstaben „VRK“ und allen 16 folgenden Zahlen ein.

Weitere Informationen zur VR-Kennung erhalten Sie hier...

Ich habe eine neue HBCI-Chipkarte (VR-BankCard) erhalten weil meine alte Karte ungültig wird - wie kann ich diese Karte einrichten/nutzen?

1. Bisherige VR-BankCard wird ungültig wegen Laufzeitende (Aktivierung einer Folgekarte)

Ihre bisherige VR-BankCard wird zum Jahresende ungültig und Sie bekommen zum Ende des Jahres eine neue VR-BankCard, die Sie auch für das Sicherheitsverfahren HBCI nutzen? So richten Sie die neue Karte korrekt in der VR-NetWorld Software ein:

Wenn Sie Ihre neue VR-BankCard zur Nutzung der HBCI-Funktion erhalten warten Sie bitte zuerst ab, bis Sie Ihren PIN-Brief mit der HBCI-PIN erhalten haben. Diesen PIN-Brief erhalten Sie nicht zusammen mit der Karte sondern mit gesonderter Post in der Regel ein bis zwei Tage später.

Jetzt legen Sie Ihre neue VR-BankCard in Ihren HBCI-Chipkartenleser ein und aktualisieren Ihr Konto. Dabei geben Sie jetzt Ihre neue HBCI-PIN ein. Sollte jetzt eine Fehlermeldung auftreten wenden Sie sich bitte an unsere ServiceHotline.


2. Bisherige VR-BankCard ist defekt (Aktivierung einer neue Karte, keine Folgekarte)

Ihre bisherige VR-BankCard ist defekt oder Sie wollen zukünftig eine andere Karte zur Legitimation in Ihrem Zahlungsverkehrsprogramm nutzen?

VR-NetWorld Software - Wechsel Sicherheitsmedium

Bitte halten Sie Ihre neue VR-BankCard und die neue HBCI-PIN bereit.

In der VR-NetWorld Software klicken Sie bitte am linken Rand auf "Bankverbindungen" und anschließen mit der rechten Maustaste auf die Bankverbindung, bei der Sie das Sicherheitsmedium wechseln wollen.

Danach lesen Sie die neue VR-BankCard mit der neuen HBCI-PIN ein und können danach weiterarbeiten wie gewohnt.

Wie kann ich mein Online-Banking sperren lassen?

Sie möchten Ihren Online-Banking-Zugang ganz oder teilweise sperren lassen?

Über die Online-Filiale (Internet-Banking) können Sie zu jeder Tages- und Nachtzeit eine Sperre veranlassen.

Service & Verwaltung

Klicken Sie dazu nach der Anmeldung auf "Service & Verwaltung" und anschließend auf die von Ihnen gewünschte Art der Sperrung. Sie können die Sperre auch telefonisch vornehmen, entweder über den Kundenberater Ihrer Volksbank oder über die zentrale Rufnummer 116 116.

So sehen die Sperrmöglichkeiten in der Online-Filiale aus:

Kartensperren - Online-Sperren



.

Senden Sie uns eine Nachricht

Bitte geben Sie die Bankleitzahl Ihrer Volksbank ein - diese finden Sie auf Ihrer VR-BankCard oder Ihrem Kontoauszug.


Mit dem Absenden Ihrer Anfrage erklären Sie sich mit der Erfassung, Speicherung und Verwendung Ihrer angegebenen Daten zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage einverstanden (Datenschutzerklärung und Widerrufshinweise).

Ihr direkter Kontakt

ServiceZeiten:

Montag bis Freitag
von 08:30 bis 17:00 Uhr,
Donnerstag bis 18:00 Uhr.

ServiceHotline

Bitte geben Sie die Bankleitzahl Ihrer Volksbank ein - diese finden Sie auf Ihrer VR-BankCard oder Ihrem Kontoauszug.