SEPA - Singe Euro Payments Area

SEPA im Überblick

Seit Anfang 2008 werden nach und nach europaweit einheitliche Standards für Überweisungen, Lastschriften sowie Kartenzahlungen umgesetzt. Der Zahlungsverkehr in Europa wird damit einfacher und schneller. Die Abkürzung SEPA steht für Single Euro Payments Area.
Die heutigen nationalen Verfahren für Überweisungen und Lastschriften mit Kontonummer und Bankleitzahl werden auf Grund von gesetzlichen Vorgaben der Europäischen Union zum 01.02.2014 durch die SEPA-Zahlverfahren unter Nutzung von IBAN und BIC abgelöst.
In einer Übergangszeit bis 1. Februar 2016 können Privatkunden (Verbraucher) Zahlungen noch mit Kontonummer und Bankleitzahl vornehmen. Firmenkunden müssen bereits ab 1. Februar 2014 die neuen SEPA-Zahlverfahren verwenden.

01.02.2014 – die Zeit läuft!

Insbesondere wenn Sie als Firma oder Verein Lastschriften einziehen wenden Sie sich bitte möglichst umgehend an Ihre Volksbank, um alle erforderlichen Schritte rechtzeitig in Angriff zu nehmen. Bitte beachten Sie, dass DTA/DTAUS-Dateien ab dem 01.02.2014 nicht mehr verarbeitet werden können. Sprechen Sie mit uns über mögliche Alternativen.

Änderungen

Mit SEPA kommen Änderungen auf alle Kontoinhaber zu. Der Zahlungsverkehr und wird sich in einigen Punkten grundlegend ändern. Was wird sich ändern?

  • Inlandsüberweisung > > > SEPA-Überweisung
  • Kontonummer + Bankleitzahl > > > IBAN und BIC
  • DTA-Format > > > SEPA-XML-Format
  • Lastschrift per Einzugsermächtigung >> > SEPA-Basis-Lastschrift
    Lastschrift per Abbuchungsauftrag > > > SEPA-Firmen-Lastschrift

IBAN / BIC

IBAN steht für International Bank Account Number. Sie ist eine standardisierte internationale Bankkontonummer. Die IBAN besteht aus einem internationalen Teil, der sich aus einem Länderkennzeichen und einer Prüfziffer zusammensetzt, und einer national festgelegten Komponente. Diese ist für Deutschland die Bankleitzahl und die Kontonummer. Ihre eigenen IBAN steht auf Ihrem Kontoauszug der Volksbank.

Beispiel: Konto bei der Volksbank Kleverland eG - DE77324604220000050016

BIC steht für Business Identifier Code (ehemals auch Bank Identifier Code) und ist international standardisiert und vergleichbar mit der Bankleitzahl in Deutschland. Der BIC, oftmals auch noch als SWIFT-Code bezeichnet, wird neben der IBAN als zweites Identifikationsmerkmal für die jeweils Konto führende Bank zur Weiterleitung von Zahlungen benötigt. Mit dem BIC können weltweit Kreditinstitute eindeutig identifiziert werden. Der BIC Ihrer Volksbank steht auf Ihrem Kontoauszug.

Beispiel: BIC der Volksbank an der Niers eG - GENODED1GDL

Teilnehmerländer

SEPA gilt innerhalb der Europäischen Union (EU), den drei weiteren Mitgliedstaaten des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) sowie Monaco und der Schweiz.

Der SEPA-Raum besteht zurzeit aus den folgenden 32 Ländern:

  • Belgien
  • Bulgarien
  • Dänemark
  • Deutschland
  • Estland
  • Finnland
  • Frankreich
  • Griechenland
  • Irland
  • Island
  • Italien
  • Kroatien
  • Lettland
  • Liechtenstein
  • Litauen
  • Luxemburg
  • Malta
  • Monaco
  • Niederlande
  • Norwegen
  • Österreich
  • Polen
  • Portugal
  • Rumänien
  • Schweden
  • Schweiz
  • Slowakei
  • Slowenien
  • Spanien
  • Tschechien
  • Ungarn
  • Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Nordirland
  • Zypern

IBAN-Konverter

Mit dem IBAN-Konverter können Sie Ihre Kunden-Stammdaten schnell und sicher auf IBAN und BIC umstellen. Für unsere Kunden steht hierzu eine kostenfreie Software zum Download bereit.

Auf Knopfdruck: Kundendaten fit für SEPA


IBAN-Konverter

Der IBAN-Konverter ermittelt aus einzelnen Kontonummern und Bankleitzahlen oder aus ganzen Datenbeständen die jeweils entsprechende IBAN und ergänzt den BIC. Schnell und sicher können Sie so Ihre Kundendaten fit für SEPA machen: Exportieren Sie die bestehenden Daten aus Ihrem System und importieren Sie sie in die Software. Auf Knopfdruck erhalten Sie die überarbeiteten Bankverbindungen und können Sie wieder in Ihr System einspeisen.

Download für unsere Kunden

Der IBAN-Konverter ist eine Software der genossenschaftlichen FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken.

System-Voraussetzungen

Voraussetzung für die Nutzung der Software IBAN-Konverter sind die aktuellen Windows-Betriebssysteme (32 Bit und 64 Bit), Windows XP (ab Servicepack 2), Windows Vista, Windows 7 und Windows 8 (PC-Version).
Für die Installation des IBAN-Konverters ist neben der Bankleitzahl Ihrer Volksbank ein Kennwort notwendig. Bitte fordern Sie das Kennwort über das untenstehende Kontaktformular an oder rufen Sie uns an.
.
IBAN-Konverter-Download

VR-FormatPrüfer


Spätestens mit der Abschaltung der nationalen Zahlungsverkehrsverfahren am 01.02.2014 müssen Sie Ihre bisher erstellten DTA-Dateien auf das neue Format SEPA-XML umgestellt haben. Eine frühzeitige SEPA-Umstellung sichert somit Ihren Zahlungsverkehr für die Zukunft ab.

VR-FormatPrüfer

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, XML-Dateien zu testen - mit dem kostenlosen VR-FormatPrüfer, einer Anwendung zur Überprüfung von Zahlungsverkehrsdateien. Der VR-FormatPrüfer erkennt verschiedene Zahlungsformate und prüft diese auf Korrektheit und SEPA-Konformität. Dabei werden sowohl der Aufbau als auch der Inhalt Ihrer hochgeladenen Dateien überprüft. Fehlerhinweise oder Empfehlungen zur Korrektur werden dabei zu jeder Datei ausgegeben.

Nutzen Sie jetzt dieses kostenlose und unverbindliche Angebot und seien Sie vorbereitet! Ihren individuellen Link zur webbasierten Plattform des VR-FormatPrüfers senden wir Ihnen gerne per E-Mail zu. Senden Sie uns dazu eine Anfrage über das untenstehende Kontaktformular oder rufen Sie uns an.

Senden Sie uns eine Nachricht

Bitte geben Sie die Bankleitzahl Ihrer Volksbank ein - diese finden Sie auf Ihrer VR-BankCard oder Ihrem Kontoauszug.


Mit dem Absenden Ihrer Anfrage erklären Sie sich mit der Erfassung, Speicherung und Verwendung Ihrer angegebenen Daten zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage einverstanden (Datenschutzerklärung und Widerrufshinweise).

Ihr direkter Kontakt

ServiceZeiten:

Montag bis Freitag
von 08:30 bis 17:00 Uhr,
Donnerstag bis 18:00 Uhr.

ServiceHotline

Bitte geben Sie die Bankleitzahl Ihrer Volksbank ein - diese finden Sie auf Ihrer VR-BankCard oder Ihrem Kontoauszug.