Aktuelles

Die 10 größten SEPA-Irrtümer

Seit Anfang 2008 werden nach und nach europaweit einheitliche Standards für Überweisungen, Lastschriften sowie Kartenzahlungen umgesetzt. Der Zahlungsverkehr in Europa wird damit einfacher und schneller. Die Abkürzung SEPA steht für Single Euro Payments Area.
Die heutigen nationalen Verfahren für Überweisungen und Lastschriften mit Kontonummer und Bankleitzahl werden auf Grund von gesetzlichen Vorgaben der Europäischen Union zum 01.02.2014 durch die SEPA-Zahlverfahren unter Nutzung von IBAN und BIC abgelöst.

SEPA

01.02.2014 – die Zeit läuft!

Insbesondere wenn Sie als Firma oder Verein Lastschriften einziehen wenden Sie sich bitte möglichst umgehend an Ihre Volksbank, um alle erforderlichen Schritte rechtzeitig in Angriff zu nehmen. Bitte beachten Sie, dass DTA/DTAUS-Dateien ab dem 01.02.2014 nicht mehr verarbeitet werden können. Sprechen Sie mit uns über mögliche Alternativen.


Vielleicht etwas provokant, aber mit der Zusammenstellung der folgenden 10 größten SEPA-Irrtümer werden hoffentlich noch viele Verantwortliche aus Firmen und Vereinen das Thema jetzt und damit hoffentlich noch rechtzeitig in Angriff nehmen, denn die Zeit läuft!

  1. SEPA hat nur Bedeutung für Unternehmen, die Zahlungen ins Ausland haben, Inlandszahlungen wie Gehälter und deutsche Lastschriften sind nicht betroffen.
  2. SEPA wird nicht kommen, Europa hat genug mit der Finanzkrise zu tun.
  3. Es gibt noch keine gesetzlichen Vorschriften, die Kreditinstitute wollen wieder nur die Entgelte anheben — mit mir nicht.
  4. Meine Mitarbeiter in der IT-Abteilung schaffen die Umstellung in „Null-Komm-Nix".
  5. SEPA betrifft nur die Buchhaltung — alle anderen Abteilungen können weitermachen wie bisher.
  6. SEPA ist nur eine Konvertierung von Kontonummer und Bankleitzhal in IBAN und BIC.
  7. Die beleglose Einreichung meiner Daten bei meiner Bank im sogenannten DTA-Verfahren (Diskette / USB-Stick) funktioniert auch weiterhin; es gibt keine Umstellungspflichten auf ein anderes Format.
  8. Einzugsermächtigungslastschriften sind laut Zeitungsmeldungen ohne Weiteres nutzbar, alle anderen Meldungen sind nur Panikmache.
  9. Ich kann den Text eines Mandates frei wählen, es gibt keinerlei Vorgaben, die ich einhalten muss.
  10. Aussitzen hilft (immer).

Alle Informationen zu SEPA finden Sie hier auf unserer Homepage.

Zurück zur Übersicht

 

Senden Sie uns eine Nachricht

Bitte geben Sie die Bankleitzahl Ihrer Volksbank ein - diese finden Sie auf Ihrer VR-BankCard oder Ihrem Kontoauszug.


Mit dem Absenden Ihrer Anfrage erklären Sie sich mit der Erfassung, Speicherung und Verwendung Ihrer angegebenen Daten zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage einverstanden (Datenschutzerklärung und Widerrufshinweise).

Ihr direkter Kontakt

ServiceZeiten:

Montag bis Freitag
von 08:30 bis 17:00 Uhr,
Donnerstag bis 18:00 Uhr.

ServiceHotline

Bitte geben Sie die Bankleitzahl Ihrer Volksbank ein - diese finden Sie auf Ihrer VR-BankCard oder Ihrem Kontoauszug.