Aktuelles

Phishing-Mails müssen niemanden verunsichern

Ja, die Vielzahl der derzeit verschicken Phishing-Mails wird sicherlich auch viel Online-Banking-Nutzer verunsichern, denn die Mails werden immer professionieller und sehen täuschend echt aus.

AusrufezeichenDabei handelt es sich in der Regel um gut gefälschte Rechnungen von Mobilfunkunternehmen, Internetprovidern  und großen Online-Shops. Besonders beliebt bei den Betrügern sind die Deutsche Telekom, PayPal und Amazon. Die Mails haben oft als PDF getarnte ZIP-Dateien im Anhang die beim Öffnen versuchen, Trojaner zu installieren oder versuchen die Opfer über Links auf Phishingseiten zu locken.

Nein, Sie müssen nicht verunsichert sein, sondern sich nur ganz normal und dabei sicherheitsbewußt verhalten:

Als Abwehrmaßnahme sollte man sicherstellen, dass

  • ein aktuelles Antivirenprogramm auf dem Rechner läuft, mit dem man auf seine E-Mails zugreift,
  • und das Betriebssystem inklusive Browser auf dem neuesten Stand ist.
  • Am besten kann man sich allerdings schützen, in dem man grundsätzlich nicht auf Links in solchen E-Mails klickt oder die angehängten PDFs öffnet.
  • Stattdessen loggt man sich in den Kundenbereich der entsprechenden Firma direkt ein und lädt die Rechnungen selbst herunter.

Und als Online-Banking-Nutzer, was sollte ich da tun um sicher zu sein?

Beachten Sie bitte die oben genannten "Abwehrmaßnahmen" und nutzen Sie die Kontrollfunktionen der unterschiedlichen Online-Banking-Verfahren gewissenhaft.

SmartTAN optic

Bei der Erzeugung einer TAN mit dem SmartTAN optic-Verfahren kontrollieren und bestätigen Sie die Inhalte (Kontonummer, Betrag etc.), die zur Errechnung der TAN verwendet werden nur dann, wenn diese wirklich Ihrem Originalauftrag entsprechen.

Bei dem mobileTAN-Verfahren kontrollieren und bestätigen Sie die in der SMS angegebenen Inhalte (Kontonummer, Betrag etc.) nur dann, wenn diese wirklich Ihrem Originalauftrag entsprechen.

mobileTANSollten Sie nicht sicher sein ob alle Angaben stimmen, dann brechen Sie den Vorgang bitte ab und setzen sich mit Ihrer Volksbanik bzw. mit der ServiceHotline der VR-Dienste eG in Verbindung.

Zurück zur Übersicht

 

Senden Sie uns eine Nachricht

Bitte geben Sie die Bankleitzahl Ihrer Volksbank ein - diese finden Sie auf Ihrer VR-BankCard oder Ihrem Kontoauszug.


Mit dem Absenden Ihrer Anfrage erklären Sie sich mit der Erfassung, Speicherung und Verwendung Ihrer angegebenen Daten zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage einverstanden (Datenschutzerklärung und Widerrufshinweise).

Ihr direkter Kontakt

ServiceZeiten:

Montag bis Freitag
von 08:30 bis 17:00 Uhr,
Donnerstag bis 18:00 Uhr.

ServiceHotline

Bitte geben Sie die Bankleitzahl Ihrer Volksbank ein - diese finden Sie auf Ihrer VR-BankCard oder Ihrem Kontoauszug.